Hauptmenü
Reha-Südwest für Behinderte gGmbHMittelbadenBildung und ErziehungKindertagesbetreuungKita Mullewapp mit Schulkindergarten für KörperbehinderteNeuigkeitenübersicht

Neuigkeitenübersicht der Inklusiven Kita Mullewapp

Übergabe des neuen Logos Netzwerk Frühe Hilfen Landkreis Rastatt
Zehn Jahre Frühe Hilfen in Rastatt – Jubiläumsfeier in Kita Mullewapp

Juni 2022. Seit zehn Jahren bestehen die Frühen Hilfen im Landkreis Rastatt. Vorstellung des neuen Logos Netzwerk Frühe Hilfen Landkreis Rastatt

mehr erfahren

mehr erfahren schließen

04.07.2022

Das Jubiläum der Frühen Hilfen wurde mit einem Sommerfest im Familienzentrum Mullewapp in Rastatt mit großem Zuspruch gefeiert. An die 50 Familien mit Kindern aller Altersgruppen waren gekommen und wurden vom Kinderchor mit dem MullewappSong begrüßt. „Ein guter Freund wird immer mit dir geh‘n“, intonierten gut gelaunte Kinder mit kräftiger Stimme und zeigten damit deutlich, was das Ziel Früher Hilfen ist: Das gesunde Aufwachsen von fröhlichen Kindern.

Dies brachte Gerald Maisberger, Leiter des Jugendamtes des Landkreises Rastatt, gegenüber den Familien und Fachkräften aus Kita und Jugendhilfe zum Ausdruck. Frühe Hilfen sollen mit Rat und Tat Familien dabei helfen, Kindern von der Schwangerschaft an möglichst gute Entwicklungsbedingungen zu schaffen. Das in zehn Jahren aufgebaute Netzwerk sorge dafür, dass jede Familie schnell die passende Information oder Unterstützung finde. Dafür bedankte er sich beim Team des Fachdienstes Frühe Hilfen und bei den Netzwerkpartnern, insbesondere auch bei den Familienhebammen und Familien Kinderkrankenpflegerinnen, die sogar schon seit zwei Jahrzehnten Familien unterstützten.

„Alle Kooperationspartner können stolz auf die Zusammenarbeit.“ Maisberger stellte das neue Logo des Netzwerks Frühe Hilfen vor, mit dem alle Mitglieder ihre Zugehörigkeit sichtbar machen können, und überreichte es Petra Müller, Leiterin der Kita Mullewapp des Trägers Reha-Südwest. Petra Müller betonte die Bedeutung der vernetzten Angebote für Schwangere und Eltern von kleinen Kindern und versicherte die Bereitschaft ihres Trägers zur weiteren Zusammenarbeit.

Anschließend luden Judith Erbacher und Sylvia England vom Team der Frühen Hilfen zu Spiele und Spaß für die Kinder, Vorträge und Infos.

Zurück
Susanne Ohlicher-Vogel übergab an alle Mitarbeitenden ein Dankeschön. Hier freut sich Stefanie Lensch (links).
Ein Tag, um Danke zu sagen

Süße Grüße für Fachkräfte in Krippe, Kita und Schulkindergarten

mehr erfahren

mehr erfahren schließen

09.05.2022

Zum Tag der Kinderbetreuung am 9. Mai haben wir die Mitarbeitenden in unseren Krippen, Kitas und Schulkindergärten überrascht. Der Tag der Kinderbetreuung findet immer am Montag nach Muttertag statt. In diesem Jahr jährt sich der Aktionstag zum 10. Mal.

Unsere Kita-Fachkräfte sorgen jeden Tag dafür, dass Kinder bestmöglich gefördert werden und ihre Eltern Beruf und Familie besser miteinander vereinen können.

Fachbereichsbeauftragte Kita und Frühe Bildung Susanne Ohlicher-Vogel dankte in Karlsruhe den Kitaleitungen auch im Namen der Geschäftsführung Heike Ackermann herzlich für ihre Arbeit und überreichte einen kleinen süßen Gruß für alle Mitarbeitenden der Kindertagesbetreuung.

„Unsere Fachkräfte sind echte Multitalente: Sie sind Vertrauenspersonen, Fragenbeantworter, Spielkameraden, Tröster, Vorbilder und Lernbegleiter zugleich. Mit ihrer Arbeit leisten sie einen wichtigen Beitrag für das unbeschwerte Aufwachsen der Kinder – ein herzliches Dankeschön dafür“, so Ohlicher-Vogel und wies auf die Bedeutung des Berufsfeldes für unsere Gesellschaft hin.

„Wir finden, sie alle machen einen tollen Job! – Gerade in Zeiten wie diesen wird nochmal deutlich, wie wichtig sie sind“, so Heike Ackermann. Die Anforderungen an die pädagogischen Fachkräfte sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Die Rahmenbedingungen sind häufig herausfordernd, dennoch geben sie zum Wohle der Kinder jeden Tag ihr Bestes.

Die Kita-Teams haben die Zeit der Corona-Pandemie fabelhaft gemeistert. Die große Bedeutung und Relevanz der täglichen Arbeit des Kitapersonals für das tägliche Leben und das gesamtgesellschaftliche Funktionieren wurde hier besonders deutlich.

Zurück
Unterstützung für russischsprachige Familien

Dezember 2021. Selbsthilfegruppe trifft sich ab Dezember in der Kita Mullewapp

mehr erfahren

mehr erfahren schließen

30.11.2021

Die Sputniks e.V. ist eine Vereinigung russischsprachiger Familien mit Kindern mit Beeinträchtigungen. Neben dem fachlichen Austausch unterstützen sich die Familien bei Behördengängen, Arztbesuchen oder der Pflege der Kinder.

Nun ist auch in Rastatt eine Selbsthilfegruppe von Die Sputniks e.V. im Aufbau. Ab Dezember treffen sich die Familien einmal pro Monat in der Kita Mullewapp.

Los geht es am 19. Dezember von 11 bis 15 Uhr. Geplant sind weitere Treffen immer am 3. Sonntag im Monat. Für die Kinderbetreuung während des Treffens ist gesorgt.

Das genaue Datum und weitere Informationen erfahren interessierte Eltern direkt per E-Mail an die Leiterin der Selbsthilfegruppe: Kseniya Ibadulina, rastatt@die-sputniks.de

Treffpunkt: Kinder- und Familienzentrum (KiFaz), Westring 22, 76437 Rastatt

Zurück
Mobil mit Rolli: Aktion Mensch fördert Kleinbus

August 2021. Mit dem eigenen Kleinbus barrierefrei in den Zoo

mehr erfahren

mehr erfahren schließen

03.08.2021

Zur Ausstattung der Kita Mullewapp mit Schulkindergarten gehört schon immer ein Kleinbus. Das Team nutzt ihn, um auch den Kindern mit Körper- und Mehrfachbehinderung Teilhabe zu ermöglichen. „Unser alter Bus ist schon etwas in die Jahre gekommen“, so die Leiterin Julia Pradel. Der Bus ist ständig im Einsatz, um das Lernen vor Ort zu ermöglichen und kulturelle Erlebnisse und die damit verbundenen Erfahrungen für die positive Entwicklung der Kinder zu nutzen. „Wir ermöglichen so den Kindern mit teils komplexen Behinderungen die Teilhabe am öffentlichen Leben, bauen Barrieren ab und fördern die Inklusion“, sagt Julia Pradel und ergänzt: „Leider können wir in Rastatt keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Die Infrastruktur und die Barrierefreiheit sind nicht gegeben.“ Der neue Bus wurde von der Aktion Mensch gefördert und bietet genügend Platz, um die oft raumgreifenden Hilfsmitteln der Kinder zu transportieren. So können sie die Region erkunden oder sogar den Zoo in Karlsruhe besuchen.

Zurück
Geöffnet! Unter Pandemiebedingungen

Mai 2021. Zurück zum Regelbetrieb

mehr erfahren

mehr erfahren schließen

07.05.2021

Die Inzidenzen im Landkreis Rastatt sinken und die Kita Mullewapp geht wieder in den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen. Es gelten die gleichen Regeln wie vor der Schließung: Möglichst konstante Gruppenzusammensetzung sowie Hygienekonzepte.

Zurück
Kita ab 19. April nach Anordnung geschlossen

April 2021. Schließung der Kita ab 19. April, eine Notbetreuung wird angeboten

mehr erfahren

mehr erfahren schließen

19.04.2021

Liebe Eltern,

auf Anordnung des Gesundheitsamtes müssen die Kitas im Landkreis Rastatt ab 19. April wieder schließen und können nur eine Notbetreuung anbieten. Der Regelbereich der Kita Mullewapp wird eine Notbetreuung anbieten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Einrichtungsleitung.

Die Einrichtung wird wieder geöffnet, sobald der Inzidenzwert von 200 fünf Tage in Folge unterschritten wurde und das Gesundheitsamt die maßgebliche Feststellung getroffen und bekanntgegeben hat.

Zurück
Eine Teilnehmerin am FSJ spielt mit einem Kind in der Kita Mullewapp.
Schulabschluss – und jetzt? Wegbegleiter!

Februar 2021. Jetzt ist sie sich sicher: Isabell Zehner möchte mit Kindern mit Behinderung arbeiten.

mehr erfahren

mehr erfahren schließen

12.03.2021

Ein zweiwöchiges Praktikum hat Isabell Zehner Gewissheit gebracht: „Die Arbeit ist für mich so erfüllend, dass ich mich für ein Freiwilliges Soziales Jahr entschieden habe.“ Dieses absolviert sie in der Kita Mullewapp mit Schulkindergarten in Rastatt.

Hier begleiten die Freiwilligen Kinder mit und ohne Behinderung und mit besonderem Förderbedarf. „Die Arbeit mit Kindern – vor allem mit Kindern mit Behinderung – darf nicht unterschätzt werden“, sagt Isabell Zehner. „Aber: Es kommt so viel zurück und es berührt mich sehr, wie schnell ich zu vielen Kindern eine enge Beziehung aufbauen konnte.“ Mit ihrem Engagement sind die Freiwilligen eine Bereicherung für alle. Sie entlasten die Teams in den Einrichtungen und sind wichtige Impulsgeber. „Es ist toll, die Entwicklung der Kinder mitzuerleben“, findet die 19-Jährige und erzählt von einem Kind mit körperlicher Einschränkung, das in ihrer Anwesenheit laufen gelernt hat. Isabell Zehner ist sich nun sicher, dass ihre Zukunft im sozialen Bereich liegen wird. 

In der Kita Mullewapp mit Schulkindergarten gibt es zum 1. September 2021 insgesamt drei freie Plätze für Freiwillige.

Zurück
News 1 bis 7 von 18
<< Erste < zurück 1-7 8-14 15-18 vor > Letzte >>