Hauptmenü
Reha-Südwest für Behinderte gGmbHMittelbadenBeratung und SelbsthilfeBeratungsstellenSozialmedizinische Nachsorge

Termine

Keine Termine verfügbar.

Kontakt

Familienzentrum Karlsruhe
Sozialmedizinische Nachsorge
Fasanenstraße 14
76131 Karlsruhe
Telefon mobil 0171 8650916
Telefon 0721 932000
Fax 0721 9320024
sozmed.nachsorge@reha-suedwest.de

Leitung: Susanne Lenz

Sozialmedizinische Nachsorge

Die Sozialmedizinische Nachsorge unterstützt Eltern mit einem Kind, das chronisch krank ist, vor der 35. Schwangerschaftswoche geboren wurde oder einen hohen Pflegebedarf hat. Die Begleitung ist individuell auf die Bedürfnisse zugeschnitten. Die Eltern erhalten zum Beispiel Beratung zu pflegerischen und sozialrechtlichen Fragen, Begleitung zu Behörden, Ärzten und Therapien. Ziel ist es unter anderem, Ängste abzubauen und die familiäre Situation zu stabilisieren.

Die Leistungen der Sozialmedizinischen Nachsorge werden bis zum 14. Lebensjahr des Kindes von der Krankenkasse übernommen, nachdem der Kinderarzt eine entsprechende Verordnung ausgestellt hat. Wir kooperieren mit dem Städtischen Klinikum Karlsruhe und sind akkreditiertes Mitglied im Bundesverband Bunter Kreis e.V..

Neuigkeiten

Eltern-Kind-Gruppen für Frühgeborene

Januar 2022. Die Sozialmedizinische Nachsorge bietet im Frühjahr und Herbst Eltern-Kind-Kurse an.

schließen

Für wen ist das Angebot?
Die Angebote richten sich an Familien mit einem ehemaligen Frühgeborenen im korrigierten Alter von 6 bis 12 Monaten bzw. 12 bis 24 Monaten.

Kursinhalt
Wir möchten in den Frühchen-Eltern-Kind-Gruppen durch gemeinsames Spielen die Eltern-Kind-Bindung weiter stärken und den Kindern hier die Möglichkeit geben, erste Erfahrungen im Kontakt mit anderen Kindern zu machen. Durch angeleitete Spiel-und Bewegungsangebote mit verschiedenen Hilfsmitteln, wie Tüchern und Bällen, gemeinsamem Singen werden alle Sinne der Babys und Kleinkinder angeregt und gefördert. Ein wichtiges Element der Kurse ist auch der Erfahrungsaustausch unter den Eltern. Außerdem kann auf Fragen, die sich im Alltag mit dem frühgeborenen Kind ergeben eingegangen werden und die Kursleiterin kann bei Bedarf zu verschiedenen Themen Informationen und Tipps geben.

Kursort
Interdisziplinäre Frühförderstelle Karlsruhe
Fasanenstraße 14
76131 Karlsruhe
(Parkmöglichkeiten gibt es im nahe gelegenen Parkhaus „Kronenplatz“)

Kursleiterin
Nina Scharfer
Familienkinderkrankenschwester

Kurszeiten
5 Termine mit jeweils 60 Minuten
Es sind Kurse im Frühjahr und im Herbst geplant, genaue Termine bitte erfragen.

Kosten
Es handelt sich um einen STÄRKE-Kurs für Familien in besonderen Lebenssituationen. Der Eigenanteil beträgt 10 Euro pro Familie.
Familien außerhalb Baden-Württembergs zur Kostenklärung bitte extra anfragen.

Anmeldung und Info
Nina Scharfer
Telefon 0160 98271558
E-Mail: nina.scharfer@reha-suedwest.de

mehr erfahren
Unser Angebot

Ziel der Sozialmedizinischen Nachsorge ist die bestmögliche Entwicklung des Kindes. Unsere Aufgabe ist es, die Familien zu entlasten und zu stabilisieren. Wir unterstützen während des Klinikaufenthaltes, bei der Entlassung und im Alltag zu Hause. 

Vor der Entlassung des Kindes nach Hause

  • Anleitung und Ermutigung zur häuslichen Selbstversorgung
  • Vorbereitung auf die neue Situation im Alltag
  • Planung der notwendigen Schritte
  • Kontaktaufnahme zu Fachstellen
  • Organisation und Koordination der Betreuung im häuslichen Umfeld
  • Sicherstellung der Kommunikation aller Beteiligten

Nach der Entlassung des Kindes aus der Klinik

  • Betreuung durch eine feste Nachsorgekraft aus dem Team
  • regelmäßige Hausbesuche und Telefonate
  • fachliche Erläuterungen, zum Bespiel zu Arztbriefen
  • Förderung des Krankheitsverständnisses
  • bei Bedarf Anpassung der bisherigen Maßnahmen

Unser Angebot

Ziel der Sozialmedizinischen Nachsorge ist die bestmögliche Entwicklung des Kindes. Unsere Aufgabe ist es, die Familien zu entlasten und zu stabilisieren. Wir unterstützen während des Klinikaufenthaltes, bei der Entlassung und im Alltag zu Hause. 

Vor der Entlassung des Kindes nach Hause

  • Anleitung und Ermutigung zur häuslichen Selbstversorgung
  • Vorbereitung auf die neue Situation im Alltag
  • Planung der notwendigen Schritte
  • Kontaktaufnahme zu Fachstellen
  • Organisation und Koordination der Betreuung im häuslichen Umfeld
  • Sicherstellung der Kommunikation aller Beteiligten

Nach der Entlassung des Kindes aus der Klinik

  • Betreuung durch eine feste Nachsorgekraft aus dem Team
  • regelmäßige Hausbesuche und Telefonate
  • fachliche Erläuterungen, zum Bespiel zu Arztbriefen
  • Förderung des Krankheitsverständnisses
  • bei Bedarf Anpassung der bisherigen Maßnahmen
Unser Team

Unser Team besteht aus Fachkräften der Bereiche Kinderkrankenpflege, Sozialarbeit und Psychologie.

Unser Team

Unser Team besteht aus Fachkräften der Bereiche Kinderkrankenpflege, Sozialarbeit und Psychologie.