Kindertagesbetreuung

Kinderkrippe, Kindertagesstätte, Ferienbetreuung

Über uns: Kindertagesbetreuung Reha-Südwest gGmbH


Aktuelles

 

Jugendfeuerwehr Bruchsal sammelt Christbäume und spendet Erlös

Foto. Scheckübergabe der Feuerwehrleute an Kindertagesstättenleiterin

Die Christbaumsammlung der Jugendfeuerwehr Abteilung Bruchsal war ein voller Erfolg. 760 Christbäume sammelten die 60 Helfer der Jugendfeuerwehr Bruchsal ein und hatten jede Mange Menge Spaß dabei. Der Erlös dieser Aktion wird traditionell einer gemeinnützigen Organisation für Kinder gespendet. Und so kann sich die Kindertagesstätte Sternenzelt in diesem Jahr über eine Spende von 1.500 Euro freuen. Das Außengelände kann dank dieser finanziellen Unterstützung um einen Kindergarten-Bauwagen auf dem Außengelände erweitert werden.

Wiebke Fabienke, die Leitung der Kindertagesstäte Sternenzelt, führte die Kameraden der Jugendfeuerwehr und der Abteilungsführung durch die Räumlichkeiten und zeigte ihnen den Außenbereich, in dem der Kindergarten-Bauwagen seinen Platz finden soll. Dazu erzählte sie viel Interessantes und Wissenswertes über die Kindertagesstätte. Im Anschluss an den Rundgang übergab Jugendgruppenleiterin Caroline Kackschies im Namen der gesamten Jugendfeuerwehr stolz einen Scheck mit der Spendensumme von 1.500 Euro. Eine hohe Spendensumme, die die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr gerne gesammelt haben, um den Kindern und dem Kitateam den Traum vom Kindergarten-Bauwagen erfüllen zu können.

Wiebke Fabienke und das Team freuen sich sehr, über diese Unterstützung. Dies sei eine große Bereicherung und erweitert des Spielangebot. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer und besonders für das ehrenamtliche Engagement der Jugendfeuerwehr Abteilung Bruchsal.

Foto: Stefan Simon - Feuerwehr Bruchsal



Die neue Bewegungsbaustelle der Kinderkrippe Krisu

Foto. Kind spielt mit Kisten und Brettern Foto. Kinder laufen auf Kisten Foto. Kinder spielen mit Röhren

Das Team der Kinderkrippe Krisu hatte schon längere Zeit den Wunsch, auf dem Außengelände eine Bewegungsbaustelle einzurichten. Eine Bewegungsbaustelle besteht aus verschiedensten Materialien wie zum Beispiel Bretter, Kisten und Röhren, aus denen die Kinder immer wieder neue "Baustellen" kreieren können. Hier können die Kinder klettern, balancieren und wippen.

Bei einer internen Fortbildung zum Thema "Sommer, Sand und Gartenspaß" wurden die notwendigen Grundlagen und erste Ideen besprochen. Eine Einkaufsliste war dann schnell geschrieben und die notwendige Erstausstattung im Baumarkt eingekauft.

Nun experimentieren die Kinder mit verschiedenen Brettern, Kisten und Rohren. Es entstehen täglich neue Bauwerke, auf denen sie herumklettern. Gemeinsam mit den Erzieherinnen bauten sie eine Murmelbahn und ließen unterschiedliche Materialien durchrollen.

Auch unsere Kleinsten haben Spaß mit dem neuen "Spielzeug". Die Kisten werden mit Sand, Spielzeug und Naturmaterial gefüllt. Gespannt wird in die langen Rohre geschaut und wagemutig über die Bretter gekrabbelt.

Lassen wir uns überraschen, welche tollen Ideen den Kindern bei herrlichem Sommerwetter noch einfallen werden!



Bunter Besuch in der Villa im Zaubergarten

Foto. Clownin mit KindernFoto. Kinderhände

Für 22 Flüchtlingskinder hieß es am 21. April 2016 raus in den Zaubergarten: Die inklusive Kindertagesstätte Villa im Zaubergarten in der Kaiserstraße 16 in Karlsruhe hatte geladen und einen Clown als Überraschung gebucht. In Begleitung von den Mitarbeitern des Stadtjugendausschuss kamen die kleinen Gäste zunächst in den Genuss des fast 3000 Quadratmeter großen Gartens. Hier wurden sie fröhlich von den Kitakindern begrüßt und reihten sich gleich ins Spiel mit ein: ob Sandkiste, Fußballfeld, Fahrradbahn oder Schaukel für jeden war etwas dabei.

Die Idee zur Einladung der Flüchtlingskinder kam den Eltern gemeinsam mit der Kitaleitung nach einem erfolgreichen Spendenbasar im vergangenen Herbst. Sachspenden fanden alle zu unpersönlich und mit dem Clown sollte ein gemeinsames Erlebnis ermöglicht werden. Gebucht wurde Trine, eine Clownin und eigentlich Heilpädagogin, die es versteht Kinder mit Mimik und ohne Sprache zu überraschen. Genau das Richtige für die bunt zusammengewürfelte Gruppe der Kitakinder und der Flüchtlingskinder, die hauptsächlich aus Serbien, Kosovo und Afghanistan stammen.

Fast eine Stunde lang zog Trine die Kinder mit ihrem umfunktionierten Staubwedel, der kaputten Haarbürste und der schlafenden Raupe in den Bann. Anschließend gab es für alle gemeinsam Mittagessen. Und bei Nudeln und Tomatensoße konnten die Späße der Clownin wunderbar nachgespielt werden, bis es hieß Abschied zu nehmen und den Kitakindern Danke zu sagen.

Ein gelungener Vormittag ganz im Zeichen der Inklusion und ein schöner Austausch für alle Kinder.



"Muh, muh, muh, macht im Stall die Kuh.
Sie gibt uns Milch und Butter und wir geben ihr das Futter.
Muh, muh, muh macht im Stall die Kuh."

Foto. Kühe beim Heu fressenFoto. Kind vor einer Kuh mit Futter

Die Krippenkinder der Kindertagesstätte Sternenzelt waren am 10. Juni 2016 im Rahmen ihres Bauernhof-Projektes auf dem Schleicherhof in Bruchsal.

Spannend begann es für die Kleinsten mit der Fahrt im Bus der Ambulanten Dienste - ISB. Hier möchten wir uns herzlich bei unserem Fahrer "Rudi" bedanken.

Kaum waren wir ausgestiegen, begrüßte uns die Bäuerin, Frau Schleicher. Sie zeigte uns den Kuhstall. Die Kinder waren vor Neugierde kaum zu halten. Doch hier gab es nicht nur Kühe. Da krähte der Hahn "Otto" ganz laut durch die Halle, die Hasen im Hasenstall knabberten ihre Möhren und auch die drei kleinen Schweinchen und der Ziegenbock "Seppel" schienen von unserem Besuch nicht beeindruckt.

Ganz aufgeregt haben die Kinder die vielen Tiere betrachtet und nährten sich den großen Kühen vorsichtig. Diese schauten uns aufmerksam und freundlich an und ließen sich sogar streicheln. Kühe warenbraun-weiß, schwarz-weiß und einige ganz braun.

Außer den Kühen und Tieren gab es natürlich auch noch die großen Traktoren zu betrachten. Auf diesen musste natürlich probegesessen werden. Und es dauerte auch nicht lange bis die Hupe entdeckt war.

Und schon war es wieder an der Zeit die Rückfahrt anzutreten.

Wir danken Frau Schleicher für den tollen, interessanten und aufregenden Vormittag und ihre Geduld mit den Wirbelwinden!



Kita Sternenzelt - Besuch beim Imker

Foto, Kinder probieren den Honig Foto der Honigschleuder Foto mit Imker und Kind an der Honigschleuder "Hmmm, war der Honig lecker!"
Das waren die Worte der Kinder nach ihrem Besuch beim Imker, der den Abschluss unseres Bienen-Projektes bildete.
Es gab eine Menge zu sehen. Der Die Zargen aus den Bienenstöcken stellte der Imker in die große Honigschleuder und dann war Muskelkraft angesagt.
Die Kinder konnten selbst an der Kurbel drehen, so dass sich das Innere der Schleuder drehte und der Honig aus den einzelnen Waben herausgeschleudert wurde.

Dann ging es über zum leckeren Teil unseres Nachmittags. Mit unserem selbst gebackenen Hefezopf haben wir es uns auf der Wiese gemütlich gemacht. Und mit der großen Portion Honig darauf schmeckte er gleich nochmal so gut.

Vielen Dank an Imker Schönig, dass wir ihm bei seiner spannenden Arbeit über die Schulter schauen durften.



ICH MACH' DRECK WEG! WAS MACHST DU?
Fleißige Krisu-Kinder bei den Karlsruher Dreck-Weg-Wochen

Gruppenfoto der Kinder Foto mit Kindern und Erwachsenen beim Aufräumen Foto mit Kindern und Erwachsenen beim Aufräumen vordem Spielplatz Foto mit zwei Kindern vor einer Heck

Schon zum zweiten Mal machten sich die Kinder aus der Kinderkrippe Krisu, gewappnet mit Zangen, Mülltüten, Handschuhen und Westen auf den Weg, um an den Dreck-Weg-Wochen der Stadt Karlsruhe teilzunehmen.

Zum Auftakt der Aktion kam Bürgermeister Klaus Stapf in die Kinderkrippe, um die Gruppe zum Spielplatz in der Nähe abzuholen. Mit dabei waren auch Fotografen und Redakteure der Presse, die über die fleißigen Krippenkinder in der Zeitung berichteten.

Die Kinder wollten ihren Spielplatz ganz besonders sauber machen und möglichst jeden kleinen Unrat in den Müllsack stecken. Besonders oft fanden sie Verpackungsmüll und Zigarettenstummel, die sie natürlich nur mit den Zangen aufgesammelt haben. Die Beteiligten stellten fest, dass die Mitarbeiter des Abfallamtes sehr auf die Sauberkeit der Spielplätze achten, denn manchmal mussten die Kinder ganz genau schauen, um noch etwas Müll zu finden.

Am Ende waren alle Mitmacher stolz darauf, dass sie einen kleinen Teil dazu beigetragen hatten, um Karlsruhe ein wenig sauberer zu machen.

Die Kinder hatten viel Spaß und lernten ihre Umwelt sauber zu halten. Sie achten nun sehr darauf, dass der Müll nicht auf dem Boden, sondern im Mülleimer oder Papierkorb landet.

Das Amt für Abfallwirtschaft organisiert diese jährlich stattfindende Aktion und stellte alle Materialien zur Verfügung. Die Kinder und das Erzieherteam helfen nächstes Jahr gerne wieder mit!

Vom 14. März bis 30. April 2016 führt das Amt für Abfallwirtschaft der Stadt Karlsruhe zum zehnten Mal seine Dreck-weg-Wochen durch.


Weitere Informationen dazu finden Sie hier:
» www.karlsruhe.de/b4/buergerdienste/abfall/sauberes_karlsruhe/dreckwegwochen.de


Neugestaltung Spielhof Kinderkrippe Krisu

Unser großes Ziel im Jahr 2015 war es, den Hof der Kinderkrippe Krisu zu verschönern. Als erstes wurde ein Teil der zweiten Ebene zurückgebaut, um mehr ebenerdigen Platz zu gewinnen. Der zweite Schritt war der Aufbau einer Spielanlage. Diese Spielanlage ist speziell auf Kinder im Krippenalter zugeschnitten und ermöglicht den Kindern eine eigenständige gefahrlose Nutzung. Die Wände erhielten einen schönen Sichtschutz aus Robinienholz. Zum Schluss fehlte nur noch etwas Grünes, und so haben wir alle Blumenkästen neu bepflanzt und drei große Bambusstauden platziert.

Nachdem der Hof umgestaltet war, fehlte nur noch der richtige Anstrich. Passend zur neuen Spielanlage fiel die Farbauswahl auf gelb und grün. Außerdem bekam das in die Jahre gekommene Holz einen frischen Anstrich. Zusammen mit vielen engagierten Eltern strich das Team der Kinderkrippe die Hölzer. Nach zwei Stunden war die Aktion beendet und unser Hinterhof viel schöner. Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer.






 


Aktuelle Stellenangebote


 

Termine

Kinderkrippe Zauberland
Bismarckstraße 45, Karlsruhe

Arbeitseinsatz im Garten
Termin: 5. Mai 2017
Uhrzeit: 13 Uhr
Ort: Kinderkrippe Zauberland
Viele fleißige Hände werden für die Verschönerung des Gartens gebraucht. Damit die Kinder die Sonnenstunden im Garten genießen können, werden wir Unkraut zupfen, das Spielhäuschen streichen und Blumen pflanzen.
Bitte tragen Sie sich dafür in die ausgehängte Liste im Eingangsbereich ein.
Frühlingsfest
Termin: 19. Mai 2017
Uhrzeit: 15 Uhr
Ort: Kinderkrippe Zauberland
Bei hoffentlich herrlichem Sonnenschein feiern wir im Garten unser Frühlingsfest mit dem Thema "Auf dem Bauernhof". Die Kinder haben viel zum Thema Bauernhof erlebt und gelernt. Nun möchten wir dieses Thema mit dem Frühlingsfest zum Abschluss bringen.
Natürlich gehört zu einem Bauernhoffest auch ein Bauernhof-Imbiss.


Kinderkrippe Krisu
Kriegsstraße 78, Karlsruhe

Frühlingsfest
Termin: 28. April 2017
Uhrzeit: 15 Uhr
Ort: Kinderkrippe Krisu
Der Frühling ist da!!
Wir feiern unser erstes Frühlingsfest. Es wird eine Ausstellung zum Thema Kröten und Blumen und einen Singkreis mit Frühlingsliedern geben. Der gemeinsame Frühlingsimbiss rundet unser Fest ab. Ein zusätzlicher Effekt wird sein, dass die Eltern einen Einblick in die Arbeit der Kinderkrippe erhalten.


Kindertagesstätte
Villa im Zaubergarten
Kaiserallee 16, Karlsruhe

Pädagogische Tage mit Schwerpunkt Inklusion
Termine: 11. und 12. Mai 2017
Uhrzeit: ganztags
Ort: Villa im Zaubergarten
Fortbildung und Prozessbegleitung des Gesamtteams zum Thema "Arbeiten mit dem Index für Inklusion"
Sommerfest
Termin: Samstag, 8. Juli 2017
Uhrzeit: 11 Uhr bis 14 Uhr
Ort: Im Garten der Villa im Zaubergarten
Jährlicher Sommerbrunch mit vielen Spielangeboten


Kindertagesstätte Sternenzelt
Schönbornstraße 34a, Bruchsal

Neue Termine folgen.


Kinderhaus Merlin
Im Fuchsloch 3, Bruchsal

Neue Termine folgen.


» Alle Termine


mut-tut-gut.com - Infoportal der Reha-Südwest
 
Träger: Reha-Südwest für Behinderte gGmbH, Kanalweg 40/42, 76149 Karlsruhe, www.reha-suedwest.de