Sozialpädagogisches Wohnheim

für Kinder und Jugendliche mit Mehrfachbehinderung, Karlsruhe

Über uns: Sozialpädagogisches Wohnheim für Kinder und Jugendliche mit Mehrfachbehinderung


Lachenden Junge mit bunten Bällen


GEFÜHLE SIND DER WEG,
AUF DEM WIR UNS BEGEGNEN.

GEFÜHLE SIND NICHT BEHINDERT.

Martin Schmitt

Wir stellen uns vor

In unserem Wohnheim finden 28 Kinder und Jugendliche mit Mehrfachbehinderung ein Zuhause. Bereits von Geburt an können sie bei uns aufgenommen werden.

Unser Ziel ist es, das Leben der Kinder so angenehm und inhaltsreich wie möglich zu gestalten. Dabei orientieren wir uns an der Individualität eines jeden Einzelnen, sowie an deren Bedürfnissen und Fähigkeiten. Außerdem ist es uns ein Anliegen, unseren Bewohnern die Teilhabe am Leben innerhalb und außerhalb unserer Einrichtung zu ermöglichen.

Gruppe von Kindern mit Erzieherinnen beim Malen In vier Kleingruppen leben jeweils sechs bis sieben Kinder zusammen. Hier werden sie von fünf Fachkräften wie Erzieherinnen und Heilerziehungspflegerinnen sowie Praktikanten / FSJ-Helfern rund um die Uhr in familiärer Atmosphäre begleitet, pädagogisch betreut und ihrer Behinderung entsprechend gepflegt.

In einer speziellen Gruppe sind Kinderkrankenschwestern eingesetzt. Hier wohnen vor allem solche Kinder, die zusätzlich zu ihrer Behinderung eine aufwändige medizinisch-pflegerische Versorgung benötigen.

Außerdem bieten wir unseren Kindern und Jugendlichen direkt in unserem Haus eine regelmäßige therapeutische Betreuung im Rahmen von Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie sowie Musiktherapie.

Ausflüge mit dem Rollfiets, mit unseren speziell für Rollstuhlfahrer ausgestatteten Bussen oder der Straßenbahn in die nähere und weitere Umgebung stellen die Verbindung des Lebens nach "draußen" mit der Gesellschaft her, genauso wie Kino-, Festival- und Theaterbesuche oder Kontakte zu Partnereinrichtungen.

Die Eltern unserer Kinder können jederzeit bei uns sein, hier verweilen oder ihre Kinder nach Hause abholen. Wir wünschen uns ein kooperatives Zusammenwirken und freuen uns, wenn sich die Eltern einbringen und sich an Projekten beteiligen. Wir sehen die Beziehung zwischen Eltern und Kind als wichtigen Anteil im Leben der Kinder an, auch wenn diese in unserer Einrichtung wohnen.

 

Unser Haus

Außenansicht des Wohnheims Die Kinder schlafen in der Regel in Zweibettzimmern, die auch als Rückzugsraum genutzt werden können. Um den Kindern einen individuellen und überschaubaren Rahmen zu schaffen, verfügt jede Gruppe über ein Spielzimmer für gemeinsame Aktivitäten sowie über einen Essraum. Für gruppenübergreifende Aktivitäten oder für Feste und gemeinsame Veranstaltungen ist ein großer Saal vorhanden. Eine eigene Küche sowie behindertengerechte Bäder mit Whirlpool vervollständigen unsere Einrichtung.

 


Aktuelles

 

Konzert im Sozialpädagogischen Wohnheim Karlsruhe

Foto: Lutz Bartberger und Clara Zschocke beim Musizieren
„Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude”
(Yehudi Menuhin)

Am 22. Oktober 2014 um 11 Uhr fand im Sozialpädagogischen Wohnheim Karlsruhe ein kleines Konzert mit Miniaturen u.a. von Bach, Mozart und Louis Spohr statt.

Es musizierten: Clara Zschocke, Viola und Lutz Bartberger, Violine

Wir danken Frau Brand von der Yehudi-Menuhin-Gesellschaft für die Organisation und Durchführung dieses schönen Hauskonzerts.


„Heut ist wieder alles Banane!”

Während eines Praktikums im Wohnheim kam Katalin Czibere, sie ist Erzieherin in der Kindertagesstätte „Klinikzwerge”, und Martin Schmitt der Gedanke, dass die Kindertagesstätte-Kinder und die Kinder aus dem Wohnheim ab und zu mal was zusammen machen könnten, zumal sich beide Einrichtungen in unmittelbarer Nachbarschaft befinden.

Recht spontan wurde dann im April 2014 eine gemeinsame kleine Ostereiersuch-Aktion durchgeführt. Nach längerer Pause besuchte nun die Kindertagesstätte-Gruppe von Katalin Czibere und Monika Porwol am 30. Juli 2014 vormittags zum ersten Mal das Wohnheim. Nach ein paar einführenden Worten erkundeten die „Klinikzwerge” das Haus, um zu sehen, wie die Kinder hier wohnen. Zum Ausklang dieses Treffens gab es eine sehr lebendige und witzige musikalische Aktion – teilweise mit selbst komponierten Kinder- und Mitmachliedern von Monika Porwol – bei der auch das Lied mit dem Titel der Überschrift nicht fehlen durfte.


Vorletzter Schultag mit Tieren

Beinahe wäre unser letztes Treffen dieses Schuljahres ins Wasser gefallen, hätten nicht alle Beteiligten so viel Flexibilität gezeigt. Im Rahmen der Kooperation mit der Johann-Peter-Hebel-Schule, Schöllbronn, trafen sich am 28. Juli 2014 Kinder, Lehrer, Eltern und Mitarbeiter im Oberwald, Karlsruhe, um gemeinsam durch den Wald zu spazieren und die Tiere im Wildpark anzuschauen. Eigentlich war diese Aktion bereits eine Woche früher geplant gewesen, aber das Wetter... Besonders die Mädchen der vierten Klasse von Frau Koch zeigten sich sehr interessiert an den Kindern, stellten viele Fragen und wollten auch mal ein Kind im Rollstuhl schieben. Ein gelungener Schuljahresabschluss für alle! Die Kooperation wird im folgenden Schuljahr natürlich fortgesetzt...


Volle Einkaufswägen im dm–drogerie markt

Im Rahmen einer Ausbildung bei dm–drogerie markt macht jeder Azubi ein so genanntes „Nachhaltigkeitsprojekt”.

Tatjana Mirsch, die derzeit ihre Ausbildung zur Drogistin bei dm absolviert, hatte eine besondere und rührende Idee. Sie stellte einen Einkaufswagen, den sie mit einem eigens gestalteten Hinweisplakat und einigen Fotos aus dem Alltag der Kinder im Sozialpädagogischen Wohnheim Karlsruhe bestückte, in den Eingangsbereich der dm–Filiale Mühlburg. Mit dem Plakat motivierte sie bis zum 24. Juli 2014 Kunden dazu, Produkte zu kaufen, um diese dann als Spende für die Kinder des Wohnheims in den Einkaufswagen zu legen.

Mittlerweile sind schon vier Kartons mit Artikeln zusammengekommen. Auf dem Foto freuen sich Kinder und Mitarbeiter sowie Martin Schmitt, der pädagogische Leiter, gemeinsam mit Tatjana Mirsch über das tolle Ergebnis der Aktion.

 

Basteln und Musizieren in der Johann-Peter-Hebel-Schule

Am 28. Mai 2014 besuchten wieder einige Kinder und Jugendliche mit ihren Gruppenbetreuern die 4. Klasse der Johann-Peter-Hebel-Schule Schöllbronn. Die Grundschüler waren mit ihrer Klassenlehrerin Frau Koch bereits Anfang des Jahres im Wohnheim zu Besuch. Diese Besuche finden seit drei Jahren regelmäßig im Rahmen der Kooperation zwischen Schule und Sozialpädagogischem Wohnheim Karlsruhe statt.

Beim Besuch in der Schule wurde gemeinsam gebastelt und musiziert. Aus Dosen, Kronkorken und Klebepapier bastelten die Kinder Geräusch- und Musikinstrumente, die die Wohnheimkinder auch für ihre Freunde mitnehmen durften. Gesungen und musiziert wurde mit Unterstützung durch Frau Nold natürlich auch.

Wir freuen uns über die Einladung zum Sommerfest der Schule und ein weiteres Treffen im Oberwaldtierpark kurz vor den Sommerferien.

 

Termine

Winterabend 2014
Musik und besinnliche Texte zur Vorweihnachtszeit
Termin: Freitag, 28. November 2014
Uhrzeit: 20 Uhr
Ort: Café im Park
Kaiserallee 10, 76133 Karlsruhe (Zugang Hildapromenade)
Winterabend, Musik und besinnliche Texte

» Einladungskarte

als PDF zum Herunterladen



» Alle Termine

Aktuelle Stellenangebote


mut-tut-gut.com - Infoportal der Reha-Südwest


Träger: Reha-Südwest für Behinderte gGmbH, Kanalweg 40/42, 76149 Karlsruhe, www.reha-suedwest.de