Hauptmenü
Reha-Südwest für Behinderte gGmbHSüdbadenBildung und ErziehungSchulkindergartenSchulkindergarten OffenburgNeuigkeitenübersicht

Neuigkeitenübersicht des Schulkindergartens Offenburg

Spende für Notunterkunft in der Messehalle Offenburg

April 2022. Geld- und Sachspenden zugunsten der Notunterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine

mehr erfahren

mehr erfahren schließen

05.04.2022

Auf Initiative unserer Mitarbeiterin Cornelia Jablonsky haben wir die Notunterkunft für ukrainische Geflüchtete in der direkt benachbarten Messehalle Offenburg mit einer Spende von 1.000 Euro unterstützt.

Die Eltern, der Förderverein sowie die Mitarbeitenden haben Spielzeug, Babybadewannen, Reisebetten, dringend benötigte Kinderunterwäsche, Kinderschlafsäcke und viele andere nützliche Kindersachen gespendet.

Allen Spendern sagen wir - auch im Namen der Malteser, die die Betreuung vor Ort haben - Tausend Dank für die schnelle Unterstützung!

Zurück
Adina Samybek Kyzy auf ihrem Fahrrad vor dem Schulkindergarten Offenburg.
Ein Gewinn für beide Seiten

Von Kirgistan nach Offenburg: Adina Samybek Kyzy war als FSJlerin im Schulkindergarten im Einsatz

mehr erfahren

mehr erfahren schließen

22.04.2021

18 Monate lang absolvierte Adina Samybek Kyzy ihr FSJ im Schulkindergarten Offenburg. Nun ist sie wieder in ihrer Heimat, der Hauptstadt Kirgistans, Bischkek. In Offenburg fühlte sie sich gut aufgehoben – auch wenn sie ihre Heimat und ihre Familie vermisst hat.

Über ihre Schulleiterin bekam die 23-jährige Rollstuhlfahrerin die Chance, ein FSJ in Deutschland zu machen.Ihre Behinderung war zu keinem Zeitpunkt ein Hindernis. Morgens mit dem Bus zur Arbeit, Einkaufen, Bahnfahren – alles kein Problem. Die Sprache hat sie schnell gelernt und sie konnte sich mit den Kindern gut auf Deutsch unterhalten.

Zum Abschied hat sie ein Buch mit Bildern der Kinder bekommen. Diese Erinnerungen, eine enge Freundschaft mit einer Kollegin und die vielen positiven Erfahrungen nimmt Adina mit in ihre Heimat.

Martin Bruker, Leiter des Schulkindergartens, sieht Adinas Einsatz als Gewinn: „Sie war ein Vorbild, nicht nur für die Kinder, sondern auch für die anderen FSJler und Erwachsenen.“ Sie habe gesehen, wo sie gebraucht wird und sich nicht von ihrer Behinderung einschränken lassen. 

Zurück
Drei Alltagsbegleiterinnen erzählen

März 2021. Als „eine tolle und wichtige Erfahrung“ beschreiben Isabella Sauer, Magdalena Baljevic und Malena Zapf ihr FSJ.

mehr erfahren

mehr erfahren schließen

30.03.2021

Ihr Einsatzort ist der Schulkindergarten Offenburg. Das Team unterstützt und begleitet Kinder, die in einer allgemeinen Kita aufgrund ihrer Körper- oder Mehrfachbehinderung nicht individuell gefördert werden können. „Viele Menschen haben Hemmungen und Ängste im Umgang mit Menschen mit Behinderung“, sagt Magdalena Baljevic. „Das muss nicht sein. In unserer Arbeit lernen wir, offen mit den individuellen Bedürfnissen der Kinder umzugehen. Das trägt auch zur Aufklärung bei.“

Die drei FSJlerinnen im Schulkindergarten Offenburg unterstützen bei der Pflege und begleiten die Kinder beim Spielen und Lernen. „Es ist schön, die Fortschritte der Kinder mitzuerleben“, findet Isabella Sauer. „Entwicklungen, die für viele Kinder selbstverständlich sind, sind für Kinder mit Beeinträchtigungen oft ein großer Fortschritt“, erzählt die 18-Jährige. „Und sie haben trotz ihrer Einschränkungen so viel Spaß an dem, was sie tun – da gibt es keine Unterschiede“, ergänzt ihre Kollegin Malena Zapf. „Bei dieser Arbeit lernt man, die kleinen Dinge zu schätzen.“

Eine Zukunft im sozialen Bereich ist für Isabella Sauer und Malena Zapf sicher. Die Interessen von Magdalena Baljevic liegen eher im wirtschaftlichen Bereich. Sozial engagieren möchte sie sich weiterhin ehrenamtlich.

Im Schulkindergarten Offenburg gibt es zum 1. September 2021 freie Plätze für Freiwillige. Ansprechpartner ist Martin Bruker, Telefon 0781 2840490 und per E-Mail an skiga.offenburg@reha-suedwest.de

Zurück
Mit virtuellem Stand auf der Berufsinfomesse Offenburg

März 2021. Eine Zukunft im sozialen Bereich? Die Reha-Südwest gibt Einblick – auf der Berufsinfomesse in Offenburg.

mehr erfahren

mehr erfahren schließen

25.03.2021

Für viele ist der Freiwilligendienst richtungsweisend. Die Reha-Südwest bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten, beispielsweise in Kitas in Offenburg, Lahr, Ettenheim, Achern und Kehl. Am 7. und 8. Mai sind wir mit einem virtuellen Stand auf der Berufsinfomesse (BIM) in Offenburg. Wir informieren ausführlich über ein FSJ in der Kita.

Der Schulkindergaten Offenburg ist einer von vielen Einsatzorten für ein Freiwilliges Soziales Jahr. Hier unterstützen und begleiten die Freiwilligen Kinder mit Körper- oder Mehrfachbehinderung. „Es ist schön, die Fortschritte der Kinder mitzuerleben“, findet Isabella Sauer, eine von drei FSJlerinnen im Schulkindergarten. Sie beschreibt ihr FSJ als tolle und wichtige Erfahrung und sieht ihre Zukunft im sozialen Bereich.

Ausführliche Informationen gibt es auf der virtuellen Messe. Wir freuen uns auf zahlreiche interessierte Messebesucher!

Mehr über die Freiwilligendienste: 

www.rehasuedwest.de/freiwillige oder www.instagram.com/reha.suedwest.freiwillig

Freie Stellen bei der Reha-Südwest: Stellenangebote

Informationen zu Ausstellern und das Vortragsprogramm: www.berufsinfomesse.de, www.facebook.com/BerufsinfomesseOffenburg, www.instagram.com/bimoffenburg

Zurück
Innenansicht des Schulkindergartens Offenburg.
Spendenprojekt: Mehr Raum für Kinder mit Behinderung

Januar 2021. Klettern, schaukeln, turnen – Spendenprojekt für Ausstattung neuer Therapieräume

mehr erfahren

mehr erfahren schließen

02.02.2021

Eine Kletterwand, Aufhängungen, Schaukeln sowie zusätzliche Matten – diese therapeutische Ausstattung fehlt in den neuen Räumlichkeiten des Schulkindergartens Offenburg. Nötig ist sie für die gezielte Förderung der motorischen Fähigkeiten der Kinder mit Körper- und Mehrfachbehinderung. 

Für die Finanzierung dieser Ausstattung haben fünf junge Männer aus dem Oppenau-Kreis eine Spendenaktion initiiert und begeben sich dafür in ein besonderes Abenteuer. Ohne GPS und mit zwei in die Jahre gekommene Audi A6, nehmen sie am Baltic Sea Circel teil – einer Charity Rally rund um die Ostsee. Die gesammelten Spenden der „Blackforest Road Runners“ gehen komplett an den Schulkindergarten Offenburg. 

Jetzt spenden!

Zurück
Geöffnet! Unter Pandemiebedingungen

Januar 2021. Sonderpädagogische Bildungseinrichtungen: seit 11. Januar im Regelbetrieb

mehr erfahren

mehr erfahren schließen

13.01.2021

Schulkindergärten sowie Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) mit den Förderschwerpunkten körperliche, motorische oder geistige Entwicklung bieten seit 11. Januar Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen. Es besteht jedoch keine Präsenzpflicht.

Zurück
Eine Freiwillige schiebt ein Kind im Rollstuhl durch den Kindergarten, vorbei an einer Garderobe.
Abi – und jetzt? Wegbegleiter!

Juni 2020. Reha-Südwest bietet vielfältige Einsatzgebiete für Freiwillige und offene Stellen in Offenburg.

mehr erfahren

mehr erfahren schließen

18.06.2020

„Jetzt bin ich mir zu 100 Prozent sicher, dass ich in einem sozialen Beruf arbeiten möchte“, sagt Hannah Sutterer. Ihr Freiwilliges Soziales Jahr in der Kita Waldwichtel in Ettenheim-Münchweier hat ihr Gewissheit gebracht. 

Im Schulkindergarten Offenburg mit Standorten in Lahr, Ettenheim und Achern begleiten die Freiwilligen der Reha-Südwest Kinder mit Körper- und Mehrfachbehinderung. Für viele ist dieser Einsatz richtungsweisend. „Nach dem Abi wollte ich nicht direkt mit einem Studium anfangen“, erzählt Hannah Sutterer. „Das Freiwillige Soziale Jahr hat mir Klarheit gebracht und nun weiß ich, in welche Richtung es gehen soll.“

Mit ihrem Engagement sind die Freiwilligen eine Bereicherung für beide Seiten. Sie entlasten die Teams in den Einrichtungen und inspirieren durch ihren Input. Sie begleiten die Kinder beim Spielen und Lernen und behalten im Blick, was sie für ihre Weiterentwicklung benötigen – gemeinsam mit einem Team aus Erziehern, Pädagogen und Therapeuten. „Ich habe eine enge Bindung zu den Kindern aufgebaut und gelernt, die Bedürfnisse der Kinder zu verstehen“, erzählt Hannah Sutterer. „Es ist toll zu sehen, wie Kinder mit und ohne Behinderung wie selbstverständlich miteinander umgehen und sich gegenseitig unterstützen.“

Zurück
News 1 bis 7 von 9
<< Erste < zurück 1-7 8-9 vor > Letzte >>