Familienzentrum Karlsruhe

Anlaufstelle für Familien mit entwicklungsauffälligen Kindern im Vorschulalter - Diagnostik - Therapie - Beratung

Über uns: Familienzentrum Karlsruhe

Familienbildung - Frühförderung - Fachberatung

Kind spielt mit Hämmerchenspiel
Unser Angebot in dem Familienzentrum richtet sich an Familien mit Kindern im Vorschulalter, von Geburt bis zum Schuleintritt, die von Entwicklungsrisiken oder Entwicklungsrückständen betroffen sind sowie auch an Kinder, bei denen eine Behinderung droht oder bereits besteht.

Wesentliche Entwicklungsschritte erfolgen in den ersten Lebensjahren. Werden dabei Auffälligkeiten sichtbar, ist es notwendig, frühstmögliche Hilfen anzubieten, um Entwicklungsrückstände auszugleichen, drohender Behinderung vorzubeugen oder deren Ausmaß zu verringern. Das Familienzentrum unterstützt bei der Bewältigung dieser Aufgabe.

Sie können sich an uns wenden, wenn


 

Aktuelles

» Pressearchiv

Kunst-Strich zwischen GEDOK und BBK beim Altstadt-Kulturfest zum 300. Stadtgeburtstag
In Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein Altstadt e.V.

Stadtteilprojekt zum Stadtgeburtstag

Am Samstag, 13. Juni, beteiligt sich Reha-Südwest am Stadteilfest mit einem Tag der offenen Tür in der Markgrafenstraße 17/19. Vor und in den Räumen der Ambulanten Dienste - ISB und Freiwilligendienste werden verschiedene Aktionen geboten.

Kinder oder auch Erwachsene können sich beim Geschicklichkeitsspiel Entenangeln verweilen und sich über die vielfältigen Angebote der im Dörfle ansässigen Einrichtungen der Reha-Südwest informieren. Um 14 Uhr eröffnet die Ausstellung des inklusiven Kindermalkurses.

Walking Acts mit Kostümen und Straßenmusik werden zwischen 11 Uhr und 12 Uhr auf die Veranstaltungen im Zentrum des Dörfle aufmerksam machen.

Künstler und Künstlerinnen von GEDOK und BBK präsentieren ihre Werke entlang des blauen Farb-Striches auf dem südlichen Bürgersteig der Markgrafenstraße. Der Strich ab GEDOK Künstlerinnenforum bis zum BBK Künstlerhaus symbolisiert die Verbindung zwischen diesen Organisationen.

Inklusiver Kindermalkurs - Kinder malen bunt

Um 14 Uhr eröffnet u.a. die Ausstellung des inklusiven Malkurses - ein Kooperationsprojekt von GEDOK und Reha-Südwest. Von April bis Juni malten eine Gruppe von Kindern im Alter von vier bis acht Jahren unter der pädagogischen Anleitung von Dipl. Kunsttherapeutin Beatemarie Busch und Brigitte Heck-Weigel, therapeutische Mitarbeiterin in der Frühförderstelle der Reha-Südwest und Grad. Counselor mit Fachrichtung Kunst- und Gestaltungstherapie.

Ziel dieses inklusiven Projektes ist es, mit künstlerischen und kulturpädagogischen Partnern bei Kindern und deren Eltern Interesse für dieses Themenfeld zu wecken. Die Kinder können sich in diesem Projekt spielerisch mit Kultur vertraut machen, ihre Persönlichkeit entfalten, ihre Kreativität und Ausdrucksfähigkeit weiter entwickeln.


Alle Darbietungen am Veranstaltungstag können Sie gerne dem Programm zur Veranstaltung entnehmen:
» Stadtteilfest-Programm als PDF zum Herunterladen

Für Essen und Trinken ist ebenfalls gesorgt!

Kommen Sie vorbei! Sie sind herzlich eingeladen.

Die Werke sind bis 30. Juni in der Markgrafenstraße 17/19 zu sehen.


Osterbastel-Aktion im ETTLINGER TOR

Foto: Maike Thomas und Janine Marz bei der Spendenübergabe

Foto (Annette Diringer): Maike Thomas und Janine Marz
bei der Spendenübergabe

Der Erlös von 1 500 Euro aus der Osterbastel-Aktion im ETTLINGER TOR wurde am 17. April 2015 von Janine Marz aus dem Center Management an Maike Thomas, Fachbereichsleitung Frühförderstellen, übergeben.

Wie bereits in den vergangenen Jahren war die Osterbastelstube ein besonderes Highlight für die kleinen Besucher. In der Karwoche konnten täglich von 11 Uhr bis 19 Uhr alle Kinder ab drei Jahren unter fachkundiger Anleitung des Teams aus dem ETTLINGER TOR Kinderzimmer für einen kleinen Obulus von zwei Euro je Kind an der Bastelaktion teilnehmen.

Dank der Spende wird die Ausstattung eines Werkraumes mit einer Tretlaubsäge ermöglicht, mit deren Hilfe bereits Kinder ab drei Jahren mit stark motorischen Einschränkungen eigene Werkstücke herstellen und damit neben Bewegungs- und Wahrnehmungserfahrungen auch ihr Selbstbewusstsein stärken können.


Offenes Elterncafé
Zeit für sich nehmen – Gestalterische Entdeckungsreise für Eltern

Andere Eltern kennenlernen, miteinander ins Gespräch kommen, Interessantes zu verschiedenen Themen der Kindererziehung erfahren – oder einfach mal Zeit für sich selbst nehmen. Am Mittwoch, den 25. September 2013, bietet sich im Elterncafé des Familienzentrums der Reha-Südwest von 16 Uhr bis 18 Uhr die Gelegenheit.

Das Thema des Treffens lautet „Der Weg ist das Ziel – Ressourcenorientierte Arbeit mit Geschichten als Malanlass zum kreativen Gestalten“. Yvonne Beck, Heilpädagogin in der Frühförderstelle, wird die gestalterische Entdeckungsreise der Eltern fachlich begleiten.

Die Kinder können in dieser Zeit in den Räumen der Frühförderung durch Fachkräfte betreut werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Infos zu Angeboten der Frühförderung und Elternberatung gibt es beim Familienzentrum Karlsruhe, Fasanenstr. 14, 76131 Karlsruhe, Tel. 0721 932000.

Weitere Termine zum Elterncafé:
werden noch bekannt gegeben



Termine & Aktuelles

Interdisziplinäre Frühförderstelle
Fasanenstraße 14
76131 Karlsruhe
Telefon 0721 932000
Fax 0721 9320024
Heilpädagogischer Fachdienst für Kindertageseinrichtungen
Telefon 0721 8317790
E-Mail: hpfd.karlsruhe@reha-suedwest.de
Weitere Informationen unter » Dienste/Heilpädagogischer Fachdienst
Sozialmedizinische Nachsorge
Susanne Lenz, Leitung Sozialmedizinische Nachsorge
Mobiltelefon 0171 8650916
Telefon 0721 9327417
Fax 0721 9320024
E-Mail: sozmed.nachsorge@reha-suedwest.de



» Alle Termine

Aktuelle Stellenangebote


mut-tut-gut.com - Infoportal der Reha-Südwest
 
Träger: Reha-Südwest für Behinderte gGmbH, Kanalweg 40/42, 76149 Karlsruhe, www.reha-suedwest.de