Hauptmenü
Reha-Südwest für Behinderte gGmbHMannheim Rhein-NeckarBildung und ErziehungKindertagesbetreuungInklusive Krippe Regenbogen

Termine

Reha-Südwest Regenbogen gGmbH
Auf den Spuren von Hundertwasser
Samstag, 15. Juni 2024, 11:00 Uhr
Samstag, 15. Juni 2024, 17:00 Uhr
11:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Info Center Max-Jäger-Haus, Förderverein Freunde des Karlstern Mannheim e. V., Karlsternstraße, 68305 Mannheim
Die Reha-Südwest Regenbogen gGmbH, Gesellschaft für Inklusion, lädt zur Ausstellung ein.

Zu sehen sind Werke von Kindern der Kunst-AG der inklusiven Kindertageseinrichtung und Schulkindergarten.

Inspiriert duch den Künstler Friedensreich Hundertwasser sind in der Kunst-AG zahlreiche farbenfrohe Werke entstanden, die am 15. und 16. Juni 2024 in der Zeit von 11.00 bis 17.00 Uhr bewundert werden können.

Eröffnung der Ausstellung ist am Samstag, 15. Juni um 11.00 Uhr durch Petra Röder, Geschäftsführerin der Reha-Südwest Regenbogen gGmbH.

Reha-Südwest Regenbogen gGmbH
Auf den Spuren von Hundertwasser
Sonntag, 16. Juni 2024, 11:00 Uhr
Sonntag, 16. Juni 2024, 17:00 Uhr
11:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Info Center Max-Jäger-Haus, Förderverein Freunde des Karlstern Mannheim e. V., Karlsternstraße, 68305 Mannheim
Die Reha-Südwest Regenbogen gGmbH, Gesellschaft für Inklusion, lädt zur Ausstellung ein.

Zu sehen sind Werke von Kindern der Kunst-AG der inklusiven Kindertageseinrichtung und Schulkindergarten.

Inspiriert duch den Künstler Friedensreich Hundertwasser sind in der Kunst-AG zahlreiche farbenfrohe Werke entstanden, die am 15. und 16. Juni 2024 in der Zeit von 11.00 bis 17.00 Uhr bewundert werden können.

Eröffnung der Ausstellung ist am Samstag, 15. Juni um 11.00 Uhr durch Petra Röder, Geschäftsführerin der Reha-Südwest Regenbogen gGmbH.

Inklusive Kita Regenbogen
Sommerfest
Sonntag, 30. Juni 2024, 12:00 Uhr
Sonntag, 30. Juni 2024, 17:00 Uhr
12:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Stiller Weg 19, 68305 Mannheim
Unter dem Motto "Ball der Tiere" feiern wir unser Sommerfest. Feiern Sie mit!

Am 30. Juni 2024 findet von 12.00 bis 17.00 Uhr unser Sommerfest statt. Gleich zu Beginn der Veranstaltung um 12.15 Uhr führen die Kindergartenkinder das Theaterstück "Ball der Tiere" auf.

Im Anschluss daran haben Besucher die Möglichkeit, bei Spielen zum Thema "Tiere" mitzumachen. Wie bereits im letzten Jahr haben wir wieder eine Tombola mit attraktiven Preisen für Groß und Klein organisiert.

An diesem Tag infomieren wir Sie gerne über unsere inklusive Kita Regenbogen sowie weitere Einrichtungen und Angebote der Reha-Südwest.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Es wird gegrillt und Sie dürfen sich auf ein internationales Salatbuffet, Waffeln, kühle Getränke sowie Kaffee und Kuchen freuen.

 

 

 

 

 

Kontakt

Inklusive Krippe Regenbogen
Stiller Weg 19
68305 Mannheim
Telefon 0621 71857107
Fax 0621 747879
krippe.ma@reha-suedwest.de

Leitung: Katharina Busalt

Inklusive Krippe Regenbogen

Die Inklusive Krippe Regenbogen besuchen Kinder im Alter ab zwei Monaten bis drei Jahren. Wir nehmen Kinder mit Behinderung aus dem Einzugsgebiet Mannheim, Rhein-Neckar-Kreis und Südhessen auf. Für Kinder ohne Behinderung gilt das Einzugsgebiet Mannheim. 

Kinder durchlaufen die wesentlichen Entwicklungsschritte in den ersten Lebensjahren. Bei Auffälligkeiten unterstützt eine möglichst frühe Förderung die Entwicklung des Kindes. Unsere Kenntnisse über Primärprävention für alle Kinder binden wir in der Kinderkrippe und deren pädagogischen Ansatz ein.

Neuigkeiten

Eine etwas andere Teamaktivität und sehr wertvolle Erfahrung

T&I Business Steering & Operations der SAP berichtet über ihre Teambuilding Aktivitäten in der...

schließen

Nachdem wir uns fast 2,5 Jahre als Team nicht persönlich treffen konnten, war es endlich so weit. Schnell war ein Termin für zwei Tage Offsite gefunden und wir waren uns einig, dass wir gemeinsam als Team etwas bewegen möchten. Unser Corporate Social Responsibility Team stellte uns den Kontakt zur Freiwilligen Agentur in Heidelberg her. Nach einem kurzen Telefonat mit der Agentur hieß es dann Daumen drücken, denn der Zeitraum zwischen unserer Anfrage und dem Tag, an dem wir loslegen wollten, war sehr kurz.

Doch wir hatten Glück und erhielten das Angebot, die Inklusive Kindertagesstätte der Reha-Südwest Regenbogen gGmbH zu unterstützen. Es war wie für uns gemacht und wir freuten uns sehr, dass das Angebot kam.

Montag, 20. März 2023 um 9:15 Uhr. Wir saßen alle gespannt im Bewegungsraum der Inklusiven Kindertagesstätte und Frau Röder, die Einrichtungsleiterin, gab uns etwas Hintergrund zur täglichen Arbeit in der Kindertagesstätte. Die Kinder werden von vielen lieben Menschen mit unterschiedlichen Fachrichtungen unterstützt und begleitet. Egal wo wir hinkamen, wir wurden mit einem Lächeln begrüßt.  

Dann ging es los. Wir erfuhren, welche Aufgaben uns an diesem Tag erwarteten. Es sollte zum Beispiel der Barfußpfad erneuert und das Kneippbecken gereinigt werden. Auch der Schuppen brauchte einen neuen Anstrich. Ein Spielhäuschen und eine Outdoorküche bekamen einen neuen Platz.
Am Ende des Tages hatten wir einiges geschafft. Wir haben uns im Team auch nochmal von einer neuen Seite kennen gelernt und hatten sehr viel Spaß.

Wir sind sehr dankbar, dass wir den Tag in der Kindertagesstätte Regenbogen verbringen und wertvolle Erfahrungen sammeln durften.

T&I Business Steering & Operations

mehr erfahren
Unser Konzept

Wir orientieren uns an den Erkenntnissen Piagets – "Das Kind ist Akteur seiner Entwicklung" – sowie an Maria Montessoris "Hilf mir, es selbst zu tun". Zusätzlich arbeiten wir mit Methoden der basalen Förderung nach Prof. Dr. Andreas Fröhlich. Dieses Förderkonzept unterstützt Kinder auf dem Weg der Eigenerfahrung, Eigenbewegung und Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt.

Jedes Kind hat Bedürfnisse, die es befriedigen möchte. Wir als Team gehen auf die individuellen Bedürfnisse ein. Wir beobachten, wo ein Kind steht und wie wir es unterstützen können, damit es möglichst selbstständig das erreicht, was es möchte. Ganz egal, ob es ein Kind mit oder ohne Behinderung ist. In Absprache mit den Eltern setzen wir dazu entsprechende Fachkräfte ein, wenn dies erforderlich ist.

Unser Konzept

Wir orientieren uns an den Erkenntnissen Piagets – "Das Kind ist Akteur seiner Entwicklung" – sowie an Maria Montessoris "Hilf mir, es selbst zu tun". Zusätzlich arbeiten wir mit Methoden der basalen Förderung nach Prof. Dr. Andreas Fröhlich. Dieses Förderkonzept unterstützt Kinder auf dem Weg der Eigenerfahrung, Eigenbewegung und Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt.

Jedes Kind hat Bedürfnisse, die es befriedigen möchte. Wir als Team gehen auf die individuellen Bedürfnisse ein. Wir beobachten, wo ein Kind steht und wie wir es unterstützen können, damit es möglichst selbstständig das erreicht, was es möchte. Ganz egal, ob es ein Kind mit oder ohne Behinderung ist. In Absprache mit den Eltern setzen wir dazu entsprechende Fachkräfte ein, wenn dies erforderlich ist.

Unser Angebot
  • Motorische Entwicklung (Bewegungserfahrung, Übungen für die Grob- und Feinmotorik)
  • Sprachentwicklung (Lieder, Fingerspiele, Mundmotorik, Einsatz von Bildtafeln)
  • Kognitive Entwicklung
  • Sozialkompetenz (Konfliktfähigkeit, Wahrnehmung eigener Bedürfnisse)
  • Hinführung zur Selbstständigkeit (Essen, An- und Ausziehen, Rituale und feste Regeln)

Unser Angebot

  • Motorische Entwicklung (Bewegungserfahrung, Übungen für die Grob- und Feinmotorik)
  • Sprachentwicklung (Lieder, Fingerspiele, Mundmotorik, Einsatz von Bildtafeln)
  • Kognitive Entwicklung
  • Sozialkompetenz (Konfliktfähigkeit, Wahrnehmung eigener Bedürfnisse)
  • Hinführung zur Selbstständigkeit (Essen, An- und Ausziehen, Rituale und feste Regeln)
Unser Team

Unser interdisziplinäres Team setzt sich aus verschiedenen Berufsgruppen zusammen. 

  • Sozialpädagogen
  • Erzieher
  • Heilpädagogen und Heilerziehungspfleger
  • Ergotherapeuten, Logopäden und Physiotherapeuten
  • Familientherapeuten
  • Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Verwaltungs- und Hauswirtschaftspersonal
  • Auszubildende und Teilnehmer der Freiwilligendienste (FSJ und BFD)

Unser Team

Unser interdisziplinäres Team setzt sich aus verschiedenen Berufsgruppen zusammen. 

  • Sozialpädagogen
  • Erzieher
  • Heilpädagogen und Heilerziehungspfleger
  • Ergotherapeuten, Logopäden und Physiotherapeuten
  • Familientherapeuten
  • Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Verwaltungs- und Hauswirtschaftspersonal
  • Auszubildende und Teilnehmer der Freiwilligendienste (FSJ und BFD)
Zusammenarbeit mit den Eltern

Wir bieten den Eltern begleitende Unterstützung bei ihrer Erziehungsarbeit an. Ein kontinuierlicher Informationsaustausch ist eine wichtige Voraussetzung, um dem Kind eine individuelle Betreuung und Förderung geben zu können. Besonders in der Eingewöhnungsphase ist ein intensiver Austausch zwischen Kind, Eltern und dem Fachpersonal der Kinderkrippe von besonderer Bedeutung.

Die Eingewöhnungsphase wird für jedes Kind individuell abgestimmt. Die grundlegende Aufgabe hierbei ist der Aufbau eines vertrauensvollen Miteinanders zwischen Eltern, Erziehern und dem Kind.

Zusammenarbeit mit den Eltern

Wir bieten den Eltern begleitende Unterstützung bei ihrer Erziehungsarbeit an. Ein kontinuierlicher Informationsaustausch ist eine wichtige Voraussetzung, um dem Kind eine individuelle Betreuung und Förderung geben zu können. Besonders in der Eingewöhnungsphase ist ein intensiver Austausch zwischen Kind, Eltern und dem Fachpersonal der Kinderkrippe von besonderer Bedeutung.

Die Eingewöhnungsphase wird für jedes Kind individuell abgestimmt. Die grundlegende Aufgabe hierbei ist der Aufbau eines vertrauensvollen Miteinanders zwischen Eltern, Erziehern und dem Kind.


Flyer Inklusive Krippe Regenbogen - Herunterladen (PDF, nicht barrierefrei), in Bearbeitung